Veronika von Steinäcker

Ich höre auf den Namen Veronika von Steinäcker und bin im Jahre 1368 in Owensheim, dem heutigen Neuenbürg geboren. Dieses kleine Dorf war an die Burg der Grafen von Eberstein angeschlossen. Als drittes von vier Kindern wuchs ich im beschaulichen Schömberg auf, das nicht weit entfernt von meinem Geburtsort liegt. Durch meinen Vater hatte ich die Möglichkeit mich schon von Kindesbeinen an den traditionellen Tänzen zu widmen und diese zu üben, da er die Traditionen stets pflegte und hierzu zählen nun einmal auch die alten Tänze.
Da mein Vater als Krauter für die Landesherren, die Blumen und Ländereien pflegte, entdeckte auch ich schnell die Schönheiten der Natur. In der neuen Stadt Liebenzell konnte ich meine Kenntnisse über Pflanzen und Kräuter, unter der Leitung einer strengen Klosterfrau, vertiefen und einiges dazulernen.
Als ich meinem Gemahl vorgestellt wurde, folgte ich ihm nach Friolesheim.  Zusammen mit unseren beiden Töchtern, die uns der Herr schenkte, unterstehen wir dem Schleglerbund. Hier üben wir uns des Öfteren beim Tanze. Außerdem schwinge ich dann und wann den Kochlöffel am Küchenfeuer der Schlegler, um die hungrigen Mäuler zu stopfen

Kommentare sind geschlossen.