Stefanie von Schaienbuch

Mein Name ist Stefanie. Ich wurde im elften Monat anno 1384 in Bebelingen geboren und verbrachte die ersten drei Jahre meines Lebens wohlbehütet, als Tochter von Werner dem Schmied und der Marktfrau Petra, in Weyl im Schaienbuch. Dann entschlossen sich meine Eltern nach Friolesheim umzusiedeln und ich durfte natürlich mit. Das Schmieden faszinierte mich schon früh, jedoch nicht das klobige Schmieden von Werkzeug und dergleichen, sondern vielmehr das Herstellen von Schmuck.
Das führte dazu, dass ich bei einem Goldschmied in Pforzheim in die Lehre ging. Ich beendete diese und mir wurde schnell klar, dass mir die Menschen in meiner Umgebung doch wichtiger waren als dieses Handwerk und so verbrachte ich sehr viel Zeit damit mich um die Alten und Kranken zu kümmern. Ich begann also das Handwerk des Baders zu erlernen, das ich auch jetzt noch ausübe. Während meiner Ausbildung gebar ich auch meine Tochter, die in meiner Obhut aufwächst. 1414 schloss ich mich dem Schleglerbund an, wo ich nun den Umgang mit dem Schwerte erlernen werde, da ich nur allzu oft festgestellt habe, dass die Kranken und Alten keinerlei Hilfe erfahren. Dies versuche ich, zumindest mit den mir gegebenen Möglichkeiten, zu verhindern.

 

Kommentare sind geschlossen.